direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Future High-Altitude High-Speed Transport (FAST20XX)

Im Projekt FAST20XX arbeiten 17 europäische Partner zusammen um das Know-How sowie die Technologien des suborbitalen Raumfluges weiterzuentwickeln. Es wird durch das 7. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission finanziert und von der europäischen Weltraumagentur ESA geführt. Das Forschungsvorhaben beinhaltet eine breite Palette an unterschiedlichsten Themen und Disziplinen.

  • Raumfahrzeugentwurf (Konzeption, Trennung im Flug)
  • Raumfahrzeugtechnologien (Wiedereintritt, verbesserter Hitzeschutz und Kühlung)
  • Raumfahrtantriebe (Hybride Raketenantriebe)
  • Technologien zur Flugführung und Navigation
  • Raumfahrzeugsicherheit
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse
  • Raumfahrtmedizin
  • Zertifizierung, Gesetzeslage und Haftung
Die europäischen Projektpartner
Lupe

Das Fachgebiet Luftfahrzeug und Leichtbau arbeitet zusammen mit Aerospace Innovation GmbH (AI) an der Realisierung eines Niedrigenergie-Suborbital-Flugs. Das ALPHA-Konzeptfahrzeug wird mit Hilfe eines Frachtflugzeugs in großer Höhe gestartet (Air Launch). Nach dem Abwurf wird das Raketentriebwerk gezündet und das Raumfahrzeug auf eine suborbitale Flugbahn gebracht. Nach Erreichen der maximalen Flughöhe von ca. 100 km gleitet es antriebslos zur Erde zurück und landet vollautomatisch am Abflugort.

Air Launch mit Hilfer einer Frachtmaschine
Lupe

Das Arbeitspaket des Fachgebiets umfasst insbesondere die strukturelle Auslegung des ALPHA-Konzeptfahrzeuges sowie die Identifikation und Integration der benötigten Subsysteme.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe